Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Neues aus dem Vorstand 2015

Miteinander für unsere Warmblutzucht

Bei den Vorstands- und Zuchtausschusssitzungen des Warmblutzuchtvereines Kärnten werden viele Themen besprochen und zur Abstimmung gebracht.

Über die wichtigsten Ergebnisse möchten wie Sie nun an dieser Stelle informieren. Im Jahr 2015 wurden folgende Beschlüsse gefasst:

Verbandsprämie
Änderung der „Kriterien für die Vergabe der Verbandsprämie“: Es gelten die bisherigen Bestimmungen mit dem Zusatz, dass Stuten bis zum Alter von 6 Jahren nachbewertet werden können. Eine Nachbewertung ist einmal im Leben der Stute möglich, das Höchstalter der Nachbewertung wird auf 6 Jahre festgelegt.

Geänderte Voraussetzungen zur Verleihung der Verbandsprämie vom 29.06.2015

Stutleistungsprüfung
Für die Durchführung von Stutleistungsprüfungen wird eine Mindestteilnehmerzahl von 6 Stuten festgelegt. Der Züchteranteil für Mitglieder des LPZV Kärnten beträgt € 450,--.

Geänderte Prüfungsordnung vom 06.10.2015

AWÖ Bundeschampionat
Für die Entsendung von Pferden zum AWÖ - Bundeschampionat gelten strikt die Ausschreibungen der AWÖ hinsichtlich Qualifikation (Reitpferde) und Kontingent der zu entsendenen Pferde (Stuten und Fohlen). Das erste Drittel des Starterfeldes (Reitpferde) gilt als platziert.

Kostenübernahme für das AWÖ Bundeschampionat
Das Nenngeld und die Anmeldegebühr werden vom LPZV Kärnten übernommen. Der WBZV Kärnten übernimmt ab 2015 die Kosten für die Boxen. Der Transport muss von den Teilnehmern selbst bezahlt werden. Festzuhalten ist, dass die Übernahme des Nenngeldes, der Anmeldegebühr und der Boxen nur dann erfolgt, wenn der Teilnehmer vom Verband nominiert wurde. Startet ein genannter Teilnehmer nicht, sind die Kosten wie bisher dem Pferdebsitzer zu verrechnen.

Warmblut - Pferdefestival
Reitpferdeprüfung: Ab 2016 legen die Richter beim Einreiten in das Viereck die Startreihenfolge innerhalb einer Gruppe fest. Im Katalog gibt es daher nur mehr eine vorläufige Startreihenfolge.

Freispring - Championat:
Da es in Kärnten zu wenige junge Springpferde für eine eigene Veranstaltung gibt, wird vom WBZV das Nenngeld für Teilnehmer an Bewerben in anderen Bundesländern übernommen. Voraussetzung: das Pferd stammt aus Kärntner Zucht, der Pferdebesitzer ist Mitglied im WBZV Kärnten.

Für Vorschläge, Anregungen, Wünsche und Beschwerden stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Search

facebook gr rot

WARMBLUTZUCHTVEREIN
KÄRNTEN

Obmann: Bernd R. Moser
Tel.: +43 (0)664/211 33 58
Email:
obmann@pferdezucht-
kaernten.at


BANKVERBINDUNG
Die Kärntner Sparkasse
IBAN
AT65 2070 6045
0062 4038
BIC
KSPKAT2KXXX