Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Trächtigkeit

Trächtigkeit

Feststellung der Trächtigkeit
Die Befruchtung der Eizelle erfolgt im Eileiter, nach ca. 6 Tagen wandert diese in die Gebärmutter wo sich die Frucht nach ungefähr 17 Tagen einnistet. Ab diesem Zeitpunkt - oft auch schon 15 - 16 Tage nach der Belegung - ist die 1. Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall angebracht.

Diese dient nicht nur dazu die eigene Neugier zu befriedigen, sondern ist unumgänglich will man nicht unliebsame und für die Stute gefährliche Überraschungen erleben. Hat die Stute Zwillinge angelegt, muss der Tierarzt eingreifen, da Zwillingsträchtigkeiten ein beträchtliches Risiko für Stute und Fohlen bedeuten.

Da vor allem in den ersten 3 Monaten die Gefahr einer Resorption (Abstoßung der Frucht) am Größten ist, sollten Stress und Überanstrengung möglichst vermieden werden. Eine Kontrolle zwischen 30. und 40. Tag der Trächtigkeit gibt Sicherheit über den Verlauf der Trächtigkeit. Das Pferd ist ein Fluchttier, die trächtige Stute kann sich monatelange „Behäbigkeit“ nicht leisten. Daher hat es die Natur so eingerichtet, dass das Fohlen erst in den letzten drei Trächtigkeitsmonaten an Größe und Gewicht zunimmt. Erst in dieser Zeit ist auch die Futtermenge zu steigern, da Fettleibigkeit das Risiko einer schweren Geburt erhöht. Während der gesamten Trächtigkeit ist auf einwandfreie Qualität aller Futtermittel, Sonnenlicht, Frischluft und viel ruhige Bewegung zu achten Geburtsvorbereitung Besprechen Sie das Impf- und Entwurmungsprogramm mit ihrem Tierarzt/Tierärztin und entfernen Sie gegen Ende der Trächtigkeit die Hufeisen. Muss die Stute in eine größere, fohlensichere (!) Box übersiedeln, so sollte dies mindestens 6 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin passieren, damit ihr Körper sich den veränderten Bedingungen (Keimbelastung) anpassen und jene lebenswichtigen Immunstoffe produzieren kann, die über die Biestmilch an das Pferdekind abgegeben werden.

Geburtstermin errechnen
Der Termin wird ab dem letzten Tag der Bedeckung/Besamung errechnet. Normal ist eine Trächtigkeitsdauer von 310 - 370 Tagen. Der allgemeine Durchschnitt liegt bei etwa 340 Tagen. Die meisten Stuten gebären in der Nacht, vorsichtshalber sollte aber auch tagsüber immer wieder nach der werdenden Mutter geschaut werden.

Search

facebook gr rot

WARMBLUTZUCHTVEREIN
KÄRNTEN

Obmann: Bernd R. Moser
Tel.: +43 (0)664/211 33 58
Email:
obmann@pferdezucht-
kaernten.at


BANKVERBINDUNG
Die Kärntner Sparkasse
IBAN
AT65 2070 6045
0062 4038
BIC
KSPKAT2KXXX