Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

AWÖ - Bundeschampionat 2018

Kärntner Erfolge beim AWÖ Bundeschampionat 2018

Die Kärntner Pferde machten ihren stolzen Züchtern beim 34. AWÖ Bundeschampionat einmal mehr alle Ehre. Mit einem Reservesieg und Top-Platzierungen kehrte die Riege aus Oberösterreich zurück.

 

Das AWÖ Bundeschampionat gilt als das Highlight im Sport- und Zuchtkalender der österreichischen Warmblutpferde. Zum mittlerweile 34. Mal stellten sich die besten Jungpferde des Landes der Wertung der Jury und kämpften um einen der begehrten Titel. In diesem Jahr wurden erstmals 17. Championats-Schärpen vergeben. Das sind drei mehr als im Vorjahr. Erstmals wurden Titel für springbetonte Jungstuten und Österreichische Reitponyfohlen verliehen. Zudem teilte sich das Lot des Geländepferdechampionats zum ersten Mal in zwei Altersklassen auf. Die vorgestellten Pferde erwies sich als sehr hochkarätig. Wie Richter Florian Solle bereits am Samstag skandierte: „Es galt, unter den sehr Guten die Besten auszuwählen!“ Einige dieser besten Pferde stammen aus Kärnten.

Kafka-STH ist Vize-Champion

Für den größten Erfolg im Rahmen des diesjährigen AWÖ Bundeschampionats sorgte wohl das Hengstfohlen Kafka-STH. Der Nachkomme des Karajan aus der Quality-Tochter Destiny STH StPr. trumpfte in der Klasse der springbetonten Hengstfohlen groß auf. Das von Claudia Wuggenig in Neuhaus an der Gail gezogene braune Fohlen, das mittlerweile im Besitz von Benedikt Gratl steht, punktete mit seinem schönen Bewegungspotenzial und bekam hohe 8er-Noten verliehen. Mit einer Endbewertung von 8,33 Punkten darf er sich nun Vize-Bundeschampion nennen.

Drei weitere Fohlen gingen unter der Kärntner Flagge an den Start: Zum einen Sir Secret G v. Secret – Destano – Rhytmic Dancer (Z&B: Ernst Gruber), der das Championat bei den dressurbetonten Hengstfohlen auf den Rang 17 (Wertnote 7,50) beendet und zum anderen La Fee G v. Secret – Destano – Lohengrin (Z: Ernst Gruber, B: Christian Gruber & Anna Müller), die bei den dressurbetonten Stutfohlen mit einer Wertnote von 8,00 den neunten Platz belegte.

Belantis Girl holte sich den 1.Reservesieg bei den Jungstuten

Die Stute Belantis Girl gilt bereits als alter Bundeschampionats-Hase. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Tochter des Belantis – Bolino – First Class II PrH. bei den dreijährigen Materialpferden den Einzug in das Finale geschafft und das Championat auf dem fünften Endrang beendet. In diesem Jahr hatte sie Züchter und Besitzer Hubert Popatschnig aus Mühlen erneut nach Stadl-Paura mitgebracht. Belantis Girl wusste in diesem Jahr insbesondere bei den vierjährigen Jungstuten zu überzeugen. Mit Noten von 8,5 für den Typ und den Schritt sowie 8,0 für das Exterieur, die Korrektheit und das Gangmaß und einer sich daraus ergebenden Endnote von 8,2 Punkten platzierte sie sich auf dem hervorragenden zweiten Endrang. Auch in der Klasse der vierjährigen Materialpferde gelang der Stute der Finaleinzug. Unter dem Sattel von Martina Khom ritt sie mit der Note 7,90 auf den achten Platz.

Ebenfalls bei den vierjährigen Jungstuten am Start war Kassydora SH, die auf die bekannten Dressurvererber Franziskus X Enanco S zurückgeht. Die Stute der ZGM Messner & Windisch landete mit der Note 7,7 auf Rang zwölf. Bei den dreijährigen Stuten wurden Cherie v. Lindenhof v. Fürsten-Look PrH. X Charon (Z&B: Angelika Meinhardt) und Romy-M v. Divine Etincelle X Royal Hit (Z&B: Bernd Moser) die Noten 7,8 und 7,5 verliehen.

Platzierungen in der Dressur

Bei den Dressurpferden gelang Dom P’erignon KH v. Del Magico (Z & B: Martina Khom) bei den fünf- bis sechsjährigen Pferden der Einzug in den Finalbewerb. Er erlangte unter seiner Reiterin Maya Leitner 6,86 Punkte und rangierte damit auf dem 9. Platz.

Ebenfalls in der Dressur für Kärnten am Start war Relaxe GSH, ein Wallach aus der Linie Revanche de Rubin – Charisma – Eichendorff. Der Braune aus der Zucht von Dr. Hans-Joachim Erdmann ist im Besitz von Christina Arl und erreichte mit seiner Reiterin Julia Pucher die Wertnote 7,48 im Dressurpferdechampionat für vier- bis fünfjährige Pferde. Damit platzierten sie sich auf dem neunten Rang.

Ergebnisse Materialprüfungen

Neben der bereits erwähnten Belantis Girl nahmen fünf weitere Pferde aus Kärntner Zucht an den Materialprüfungen teil. Bei den dreijährigen Pferden ritt Cherie v. Lindenhof v. Fürsten-Look PrH. X Charon (Z&B: Angelika Meinhardt) unter Angelika Meinhardt zu der Note 7,30 und landete damit auf dem 19. Rang. Bei den vierjährigen Materialpferden lieferte Feuerball-STH v. Fürst Heinrich (Z: Mag. Claudia Wuggenig) unter Stephanie Dearing die beste Leistung ab und konnte sich insbesondere im Galopp mit einer Wertnote von 8,5 auszeichnen. Der Wallach klassierte sich mit 39 Punkten auf dem 9. Platz. Relaxe GSH v. Revanche de Rubin (Z: Dr. Hans-Joachim Erdmann, B: Christina Arl), Ramazotti M v. Rubin Royal (Z: Bernd Moser, B: Anna Siebenhaar) und Kassydora SH v. Franziskus (Z&B: ZGM Messner & Windisch) landeten mit den Wertnoten 7,60, 7,50 und 7,40 auf den Rängen 14 bis 16.

Die Ergebnisse des 34. AWÖ Bundeschampionats im Überblick:

Dressurpferde 4- bis 5-jährig

1 Skylight G / Barbara Bloderer       8,56

2 Bartlgut’s Zefferelli van de Fils / Ulrike Prunthaller        8,38

9 Relaxe GSH / Julia Pucher 7,48

Dressurpferde 5- bis 6-jährig

1 Saphir / Stepahnie Dearing           7,90

2 Don Frederico’s Wolkentänzer / Martin Hauptmann     7,84

9 Dom P’erignon KH / Maya Leitner           6,86

 

Springbetonte Hengstfohlen

1 Geyer’s Diatendro’s Boy v. Diatendro (Z&B: Gestüt Geyer)

2 Kafka-STH v. Karajan (Z: Claudia Wuggenig, B: Benedikt Gratl)

Dressurbetonte Stutfohlen

1 Contenance S v. Morricone (Z&B: Anna & Walter Seidl)

2 Amira v. Fürst Wilhelm (Z&B: Wolfgang Wörgötter)

9 La Fee G v. Secret (Z: Ernst Gruber, B: Christian Gruber & Anna Müller)

Dressurbetonte Hengstfohlen

1 Basilius MBH v. Baron (Z&B: Petra und Stefan Wiesenberger)

2 Stephen Luis VEG v. Secret (Z&B: Privatgestüt VEG)

17 Sir Secret G v. Secret (Z&B: Ernst Gruber)

3-jährige Materialpferde

1 Livaldo / Stephanie Dearing          8,57 (im Fremdreitertest)

2 Broadmoar’s Encore / Heimo Kendlbacher          8,36 (im Fremdreitertest)

19 Cherie v. Lindenhof / Marcus Nowotny 7,30

4-jährige Materialpferde

1 Faveur EM / Hannes Mayr 8,93 (im Fremdreitertest)

2 Bartlgut’s Zefferelli van de Fils / Ulrike Prunthaller        8,50 (im Fremdreitertest)

8 Belantis Girl / Martina Khom       7,90

9 Feuerball-STH / Stephanie Dearing         7,80

14 Relaxe GSH / Julia Pucher         7,60

15 Ramazotti M / Caroline Dolezal 7,50

16 Kassydora SH / Martina Khom   7,40

3-jährige Jungstuten

1 Championess K v. Toto jr. (Z&B: Mag. Wolfgang Kromoser)

2 La Finess v. Finest (Z&B: Johannes Schwaiger)

10 Cherie v. Lindenhof v. Fürsten-Look (Z&B: Angelika Meinhardt)

15 Romy-M v. Divine Etincelle (Z&B: Bernd Moser)

4-jährige Jungstuten

1 Geraldine Chaplin v. Weltglanz (Z: Joachim Gritsch, B: Thomas Köberl)

2 Aelaiza v. Foundation (Z: Familie Pichler, B: Broadmoar KG)

3 Belantis Girl v. Belantis (Z&B: Hubert Popatschnig)

12 Kassydora SH v. Franziskus (Z&B: ZGM Messner & Windisch)

 

Bericht von Stephanie Schiller (pferdenews.eu)

Search

facebook gr rot

WARMBLUTZUCHTVEREIN
KÄRNTEN

Obmann: Bernd R. Moser
Tel.: +43 (0)664/211 33 58
Email:
obmann@pferdezucht-
kaernten.at


BANKVERBINDUNG
Die Kärntner Sparkasse
IBAN
AT65 2070 6045
0062 4038
BIC
KSPKAT2KXXX